Aktuelles

Nächste Termine

  • 13.09.2018

    Förderpolitik für den Mittelstand

    19:00 Uhr bis Uhr
    Eine gute Förderpolitik ist das Rückgrad für den Mittelstand

    Liebe Freunde, Mitglieder und Unterstützer der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung Halle-Saalekreis, zum Wirtschaftswachstum in Sachsen-Anhalt gibt es konträre Meinungen.
    Zum einen gibt es eine gute Konjunkturentwicklung, ausgelöst vor allem durch den Bausektor, andererseits bleibt das Wirtschaftswachstum hierzulande hinter dem Bundesdurchschnitt zurück. Das betrifft vorrangig das verarbeitende Gewerbe.
    Gründe dafür gibt es viele, sei es der oft beklagte Fachkräftemangel, die demografische Situation, der geringe Eigenkapitalanteil oder die vielerorts fehlende Verfügbarkeit von schnellem Internet im ländlichen Raum. 

    Hier ist die Politik des Lande gefragt, solche Rahmenbedingungen zu schaffen, die helfen, bestehende Hemmnisse zu verringern, die Voraussetzungen für die Digitalisierung zu verbessern, Investitionen zu ermöglichen und den Mittelstand insgesamt zu fördern. 
    Dazu wird uns Herr Andrè Schröder, der Finanzminister des Landes Sachsen-Anhalt, Aus- und Einblicke in die Finanzpolitik als Grundlage der Wirtschaftsentwicklung geben und zu Ihren Fragen und Anregungen Stellung beziehen.

    Mit freundlichem Gruß
    Ihr Andre Wallberg
    Kreisvorsitzender und Mitglied des Landesvorstandes der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU Halle-Saalkreis

    Download: MIT Einladung 13-9-18 

    Wann:
    Donnerstag, den 13. September 2018 19:00 Uhr

    Wo: 
    MAXX – Restaurant
    Clubhaus Leuna
    Spergauer Straße
    06237 Leuna

    Teilnahmebestätigung:
    erbeten bis 07.09.2018 per Mail an andre.wallberg@gmx.de

    Teilnahmegebühr: 
    15,00 € (MIT-Mitglieder 10,00 €)

Sommerfest der Mittelstandsvereinigung Halle-Saalekreis am 25. Juli in Halle (Saale)

„Der Osten hat für das Klima genug getan, jetzt ist der Westen dran!“Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff machte beim Sommerfest des größten ostdeutschen Kreisverbandes der MIT deutlich, dass er die anderen Bundesländer in der Pflicht sieht, zur deutschen Klimabilanz beizutragen: „Wir wissen, was ein Arbeitsplatz wert ist. 80 % der Verbesserung …